Bürgermeister aktuell

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Ein im wahrsten Sinn des Wortes mehr als ungewöhnliches Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür. Die Feiertage ermöglichen uns allen ein paar Stunden zum Innehalten und Besinnen auf die Dinge, die uns wichtig sind im Leben.

Seit nunmehr acht Monaten bin ich als Ihr Bürgermeister im Amt. Bereits bei Amtsantritt war die Corona-Pandemie prägender Teil des Alltags und erforderte von uns allen die Bereitschaft, neue Wege zu gehen, um die anstehenden Aufgaben auch während dieser Krise bestmöglich ausführen zu können.

Ich möchte Sie nun über die Projekte der Gemeinde Schweitenkirchen informieren, die in dieser Zeit bereits erfolgreich umgesetzt werden konnten.

Wie bereits berichtet, ist die Straßensanierung in der Angerstraße in Aufham abgeschlossen (Beleutung, DSL-Kabelversorgung). Ebenso sind der Neubau eines Stauraumkanals in Raffenstetten (im Tal) sowie in der Swidmutstraße in Schweitenkirchen durchgeführt. In Geisenhausen sind die Sanierungsmaßnahmen am Schulberg sowie in der Auenstraße noch im Laufen.

Wendeplatz PAF 9 Geisenhausen:

An der Autobahnausfahrt bei Geisenhausen war eine Gefahrenstelle für wendende LKWs vorhanden. An dieser Stelle blieben des Öfteren LKWs im Grabenbereich hängen. Dieser Bereich wurde nun ausgebaut (Asphaltierung und Verrohrung) und die Einmündung der Gemeindestraße mit einer Leitplanke abgesichert. Derzeit befinden sich in den Ortsteilen Dürnzhausen (Wolnzacher Straße) und Giegenhausen (St.-Marien-Weg) die Einbeziehungssatzungen in Aufstellung.

Für die nachfolgenden Ortschaften wird derzeit ein Änderungsverfahren durchgeführt:

  • Gundelshausen
  • Hirschhausen
  • Holzhausen
  • Ampertshausen

Es wurde ein neuer Ausschuss gebildet für den Bereich Digitalisierung und Mobilität (Gemeindeentwicklung).

Beschaffung von Tempoinfogeräten für den Gemeindebereich Schweitenkirchen:

Von der Verwaltung wurde der Bedarf zur Installation von Tempoinfogeräten (Mobil mit Solarpanel und Auswertungsmöglichkeit) ermittelt. Dem zufolge sei der Bedarf derzeit mit 17 Geräten vorhanden. Diese sollen wie folgt aufgestellt werden:

  • 2x Sünzhausen Obere und Untere Dorfstraße von Schweitenkirchen herkommend und von Holzhausen kommend jeweils in die Ortschaft
  • 1x Ampertshausen Ortseingang aus Kirchdorf kommend
  • 1x Dietersdorf Ortseingang aus Schweitenkirchen kommend
  • 1x Holzhausen Ortseingang aus Richtung Geierlambach kommend
  • 2x Dürnzhausen Wolnzacher Straße an den Ortseingängen jeweils in die Ortschaft messend
  • 2x Schweitenkirchen jeweils Ortseingänge
  • 2x Geisenhausen Holledaustraße
  • 2x Aufham nach Ortseingang
  • 1x Güntersdorf aus Schweitenkirchen kommend
  • 1x Schweitenkirchen Dr.-Hans-Eisenmann-Straße
  • 1x OD Kleinarreshausen
  • 1x OD Peiglmühle
  • 1X Holzhausen von Sünzhausen kommend

Derzeit laufen die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet in Preinersdorf „Sonnäcker“. Der Abschluß der Arbeiten ist für das Frühjahr 2021 geplant. Im Anschluß daran wird das Baugebiet in Dürnzhausen vorangetrieben.

Die Bauplatzvergabe im Baulandmodell für das Baugebiet „Mandlberg“ in Geisenhausen wurde abgeschlossen und die vorhandenen Bauplätze vergeben.

Folgende Spielgeräte konnten angeschafft werden:

  •  Spielplatz Güntersdorf: Karussell mit Rundbank, Tischtennisplatte massiv und Spielturm
  •  Spielplatz Dürnzhausen: Karussell mit Rundbank, Tischtennisplatte massiv
  •  Spielplatz Geisenhausen: Spielturm, Tischtennisplatte massiv
  •  Schule Schweitenkirchen: Tischtennisplatte massiv
  •  Kindergarten Schweitenkirchen: Spielturm

Brandschutzertüchtigung Leitlhöhe:

Hinsichtlich der Elektroarbeiten wurden die notwendigen Arbeiten für die Sanierung, Erneuerung u. Erweiterung der Fluchtwege- und Notbeleuchtung sowie die Elektroarbeiten für die Sanierung, Erneuerung und Erweiterung der Brandschutztüren, Rauchabzüge und Brandschutzklappen sowie die Installation der Essensausgabe im Bereich der Sporthalle ausgeführt.

Bauhof – Erwerb eines Schneckenstreuautomats für den Winterdienst:

Da der alte Schneckenstreuautomat bereits ist in die Jahre gekommen war und vermutlich den Winter nicht überstehen würde, wurde dem Erwerb eines neuen Schneckenstreuautomats vom Gemeinderat zugestimmt.

Einführung eines Dokumentenmanagementsystems, Sitzungsdienstes und Ratsinformationssystems:

Das Dokumentenmanagement und der Sitzungsdienst des Rathauses werden umgestellt. Der Großteil der Fachverfahren im Rathaus besteht derzeit aus Produkten der Firma komuna. Das Dokumentenmanagement und der Sitzungsdienst baut u. a. auf diese Fachverfahren auf. Hierzu sind diverse Schnittstellen erforderlich. Um einen reibungslosen Austausch zu gewährleisten, hat man sich für die Firma kommuna entschieden. Aufgrund der Einführung des Ratsinformationssystems, wurden 21 Tablets für die Gemeinderäte/Bürgermeister beschafft.

Auch dieses Jahr konnten wir die Feuerwehr mit Anschaffungen unterstützen. So erhält diese für die Reinigung der Feuerwehrschutzkleidung eine Waschmaschine. Ohne Waschmaschine hätten weitere Sätze Einsatzkleidung beschafft werden müssen, um die Ausfallzeit zu kompensieren.

Für den gemeindlichen Friedhof in Schweitenkirchen wurde ein dritter Eingang geschaffen. Dieser befindet sich gleich am Beginn des Friedhofes (in Richtung Schmiedhausen).

Die üblicherweise im Januar stattfinden Bürgerversammlungen werden in 2021 aufgrund der aktuellen Lage mit dem Corona-Virus nicht möglich sein. Näheres hierzu finden Sie auch auf unserer Homepage.

Für das Jahr 2021 sind folgende Projekte geplant:

1. Planung von Geh- und Radwegen:

  • Nörting bis Oberthann
  • Schmiedhausen mit Anbindung an Blasl
  • Weiterverfolgung Schweitenkirchen nach Sünzhausen

2. Ausbau der Ortsdurchfahrt Schmiedhausen mit Gehweg

3. Neugestaltung der Ortsmitte Schweitenkirchen

4. Unterstützung der Abteilung Tennis des FC-Schweitenkirchen für den Neubau eines Geräteschuppens sowie Erstattung zum Bau einer Boule-Anlage

5. Neubau einer Tribüne der Abteilung Fußball des FC-Schweitenkirchen

Zum Abschluss möchte ich mich nochmals bei allen recht herzlich bedanken, die für die Gemeinde tätig waren. Sei es in den Gemeindefeuerwehren, als Ehrenamtliche in den Vereinen, als Helfer und Organisatoren von Aktivitäten, Festen und Veranstaltungen – von denen heuer leider viele nicht stattfinden konnten- oder in ihrer Tätigkeit im Gemeinderat. Sie alle bereichern mit ihrem Einsatz, ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten das Leben in unserer Gemeinde.

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern ein besinnliches Weihnachtsfest und für das neue Jahr Glück, Erfolg und Gesundheit!

Ihr

Josef Heigenhauser

1. Bürgermeister