Grußwort des Ersten Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

hinter uns liegt ein wunderschöner und sonnenreicher Herbst. Dieser wird nun abgelöst durch die kürzeren Tage und die längeren Nächte. Gerne bringen wir jetzt durch hellen Kerzenschein etwas Wärme und Geborgenheit in unsere vier Wände. Dabei denken wir in diesen Tagen auch an die Bevölkerung der Ukraine und an die Geflüchteten, die ihre Liebsten in ihrer Heimat zurücklassen mussten. Auch unser Alltag ist geprägt von den Auswirkungen des Krieges. Sei es durch die erhöhten Energie- und Lebenshaltungskosten oder die Unsicherheit, die uns in dieser Zeit begleitet. Lassen Sie uns dennoch voll Zuversicht in die kommende Zeit blicken. Gerade jetzt soll das „Wir“ und das Miteinander wieder mehr in den Vordergrund rücken und unser Gemeinschaftsgefühl stärken. Denn Gemeinsam schaffen wir alles.

In der Gemeinde Schweitenkirchen konnten in diesem Jahr wieder einige Projekte umgesetzt werden. Welche dies im Einzelnen sind, möchte ich Ihnen nun mitteilen.

Aufgrund der Präsentation der Machbarkeitsstudie zur Dorfmitte Schweitenkirchen am 17.10.2022 entschloss sich der Gemeinderat, eine Feinuntersuchung samt grober Kostenkalkulation für die beiden Varianten Neubau oder Sanierung und Erweiterung des bestehenden Rathauses erstellen zu lassen. Nach Eingang dieser Kalkulationen wird der Gemeinderat über die weitere Vorgehensweise entscheiden.

Am 18.10.2022 fand die zweite Sitzung des Arbeitskreises Gemeindeentwicklung statt. Das Hauptthema dieser Sitzung war es, konstruktive Gespräche zu führen und so vor allem zukunftsfähige Ziele zu finden. Anhand dieser Ziele möchte der Arbeitskreis auf die Bedürfnisse der Bürger eingehen und in den nächsten Jahren erfolgreich umsetzen. Die nächste Sitzung des Arbeitskreises findet am 17.01.2023 statt. Hierzu lade ich alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein.

Die Wasserleitungsarbeiten im Ortsteil Schmiedhausen sind weitestgehend abgeschlossen. Im Frühjahr 2023 kann dann - nach dem Frost - mit den Straßensanierungsarbeiten begonnen werden. Anwohnerinformationen über die einzelnen Schritte und den aktuellen Stand der Maßnahme erhalten Sie jederzeit auf unserer Homepage unter www.schweitenkirchen.de.

In der Gemeinderatssitzung am 22.11.2022 wurde der Bebauungsplan für das Baugebiet Dürnzhausen beschlossen. Die Erschließungsplanung ist hier im vollen Gange, sodass im kommenden Jahr mit der Bebauung der einzelnen Parzellen begonnen werden kann.

Auch die Planung der Baugebiete in Aufham und Güntersdorf schreitet voran. Erste Beschlüsse dazu sind bereits gefasst.

Das Rathaus Schweitenkirchen wurde in diesem Jahr an das örtliche Fernwärmenetz angeschlossen, um eine Alternative zum Gasanschluss zu schaffen. Außerdem wurde im Rahmen des Ressourcen-Effizienznetzwerk eine Potentialanalyse beauftragt, um die künftigen Energieversorgungsvarianten des Gebiets, bestehend aus Grund- und Mittelschule, Max-Elfinger-Halle, Vereinsheim, Tennishalle und Kindergarten Schweitenkirchen zu prüfen. Hier soll in der Ergebnisdokumentation festgestellt werden, wie viel Last in den Spitzen benötigt wird und inwieweit diese durch erneuerbare Energien unterstützt werden können, um auch hier von einem Gasanschluss wegzukommen. Lösung hierfür wäre z.B. eine Ergänzung durch eine Hackschnitzelheizung, wozu hier bereits ein Vor-Ort-Termin bei den oben genannten Gebieten stattfand.

Auch konnte dem Gemeinschaftsleben in unserer Gemeinde - nach langer Corona-Pause – heuer wieder Leben eingehaucht werden. Durch die vielen Veranstaltungen der Vereine, wie z. B.  Steckerlfisch-Grillen, diversen Vereinsfesten und Jubiläen, Jahreshauptversammlungen, Kriegerjahrtag, usw. wurde es 2022 nicht langweilig. Auch unser Christkindlmarkt konnte dieses Jahr erfreulicher Weise wieder für einen guten Zweck stattfinden.

Die Bürgerversammlung fand dieses Jahr am 22.02.2022 in der Max-Elfinger-Halle statt. Für das Jahr 2023 ist auch wieder eine Bürgerversammlung geplant. Diese findet am Donnerstag, den 02.02.2023 um 19 Uhr im V-Heim Schweitenkirchen statt, wozu alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen sind. 

Zu guter Letzt, möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern recht herzlich zu bedanken, die im Jahr 2022 in unterschiedlicher Weise zum Gemeinwohl beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt hierbei den Feuerwehren, den Gemeinderäten und den Vereinen, die sich über ihre Verpflichtungen in Familie und Beruf hinaus auch im sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich für andere Menschen einsetzen. Sie alle bereichern mit ihrem Einsatz, ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten das Leben in unserer Gemeinde.

In diesem Sinne wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023. Bleiben sie gesund.

Ihr

Josef Heigenhauser

1.Bürgermeister