Grußwort des Ersten Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

hinter uns liegt ein sonniger und wunderschöner Herbst. Die Tage werden nun wieder kürzer und die Nächte länger. Gerne bringen wir nun durch hellen Kerzenschein etwas Wärme und Geborgenheit in unsere vier Wände. Auch wenn unser Alltag geprägt ist von Unsicherheit, sei es durch die erhöhten Energie- und Lebenshaltungskosten oder das Kriegsgeschehen in der Ukraine und im Nahen Osten, lassen Sie uns dennoch die Zuversicht nicht verlieren. Jetzt in der Vorweihnachtszeit sollten wir innehalten und uns auf die Dinge besinnen, die uns wichtig sind im Leben.  

In der Gemeinde Schweitenkirchen konnten in diesem Jahr wieder einige Projekte umgesetzt werden. Welche dies im Einzelnen sind, möchte ich Ihnen nun mitteilen.

Der ein oder andere von Ihnen dürfte bereits durch die Medien mitbekommen haben, dass am 18. Juli 2023 durch das Bundesverwaltungsgericht entschieden wurde, dass die Gemeinden im beschleunigten Verfahren nach § 13 BauGB ohne Umweltprüfung keine Überplanungen weiterverfolgen dürfen. Daraufhin mussten im Gemeindegebiet 5 Bauleitplanungen eingestellt werden. Zwischenzeitlich wurden diese Bauleitplanungen in das Regelverfahren überführt und die Aufstellungsbeschlüsse neu gefasst. Im alten Verfahren hätte die Gemeinde diese bis Ende 2024 abgeschlossen. Nachdem das beschleunigte Verfahren nicht angewendet werden kann, bedeutet dies eine deutlich höhere Planungszeit sowie Mehrkosten.

Am Ortsrand von Schweitenkirchen haben die Bauarbeiten für den neuen Edeka-Markt begonnen. Die neu zu errichtende Linksabbiegespur an der Staatsstraße wird im Frühjahr 2024 errichtet.

Des Weiteren nehmen die Wettbewerbsbetreuungen zur Neugestaltung der Dorfmitte Schwung auf. Hier wurde zwischenzeitlich der Architektenwettbewerb vergeben und die Abstimmung der Auslobung mit der Verwaltung bestimmt. Hier sollen lt. Zeitplan die Vorschläge der Architekten bis Sommer 2024 eingehen.

Erfreulicherweise konnte – zusammen mit dem Gemeinderat – die Richtlinie zur Förderung des Vereinslebens neu überarbeitet werden, sodass ab 2024 die Vereine einen höheren Zuschuss erhalten und die Förderung der Jugend hervorgehoben wurde. Das Gemeinschaftsleben in unserer Gemeinde wäre ohne ihren unermüdlichen Einsatz, der sich sowohl im sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich weit über das normale Maß hin auszeichnet, um viele ärmer. Sie alle bereichern mit ihrem Engagement, ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten das Leben in unserer Gemeinde. Ein herzliches Dankeschön hierfür. Durch die vielen Veranstaltungen der Vereine, wie z. B.  Steckerlfisch-Grillen, diversen Vereinsfesten und Jubiläen, Jahreshauptversammlungen, Kriegerjahrtag, usw. wurde es deshalb 2023 nicht langweilig. Auch unser Christkindlmarkt fand wieder für einen guten Zweck statt und lockte zahlreiche Besucher an.

Großes Interesse zeigten die Bürgerinnen und Bürger auch für die Infoveranstaltung am 08.11.2023 bezüglich dem Ausbau mit Glasfaser für 690 Haushalte in Schweitenkirchen und Raffenstetten. Hier könnten sich die Bürgerinnen und Bürger der beiden Ortschaften den Glasfaseranschluss bis Ende Dezember 2023 kostenlos bestellen. Für die restlichen Ortsteile, die derzeit noch keine Glasfaser haben, wurde im Oktober in das Förderverfahren der Gigabit-Richtlinie eingestiegen, um die unterversorgten 1.282 Adressen mit Glasfaser auszustatten. Die überschlägigen Gesamtausgaben liegen hier bei ca. 11,5 Mio €.

In der Novembersitzung hat der Gemeinderat über die Beschlüsse des Arbeitskreises Gemeindeentwicklung – Unterarbeitskreis Mobilität bzw. Energie – abgestimmt. Hier möchte ich mich über die engagierte Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger bedanken.

Im Jahr 2024 finden 5 Bürgerversammlungen satt. Die einzelnen Termine entnehmen sie bitte dem beigefügten Bericht unter der Rubrik Rathaus & Bürgerservice in dieser Ausgabe der Schweitenkirchener Rundschau. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu recht herzlich eingeladen. 

Zu guter Letzt möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern recht herzlich zu bedanken, die im Jahr 2023 in unterschiedlicher Weise zum Gemeinwohl beigetragen haben.

In diesem Sinne wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024. Bleiben sie gesund.

Ihr

Josef Heigenhauser

1.Bürgermeister