Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Schweitenkirchen  |  E-Mail: info@schweitenkirchen.de  |  Online: http://www.schweitenkirchen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
02.07.2020

Mit der Maus ins Rathaus - 24-Stunden-Online-Bürgerservice

weiterführendes PDF: Antrag Wasseranschluss

Antrag Wasseranschluss

Wenn Sie einen Wasseranschluss für das Versorgungsgebiet des Wasserzweckverbands "Geroldshausener Gruppe" beantragen möchten, klicken Sie bitte auf das obige Symbol. Danach öffnet sich der entsprechende Antrag.

sicherer externer Link im neuen Fenster: Hochwasserinfo Bayern

Hochwasserinfo Bayern

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) als oberste Landesbehörde für die Wasserwirtschaft hat mit dem Aktionsprogramm 2020plus eine landesweite Hochwasserschutzstrategie erarbeitet und finanziert verschiedenste Maßnahmen.

Webcam_Titelbild

Webcams Bayerninfo zur A9

Durch Klick auf das obige Foto gelangen Sie zu den Webcamfotos über die aktuelle Verkehrslage auf der Autobahn A9. Diese Fotos werden zur Verfügung gestellt von www.bayerninfo.de.

Homepage der Firma PiWi und Partner
sicherer externer Link im neuen Fenster: Die aktuellen Stellenanzeigen der Gemeinde Schweitenkirchen

Die aktuellen Stellenanzeigen der Gemeinde Schweitenkirchen

Link zu den aktuellen Stellenanzeigen

Der Landkreis radelt erneut für ein gutes Klima!

Landratsamt Pfaffenhofen Logo

Seit 2008 treten Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm ist vom 4. bis 24. Juli 2020 erneut mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die im Landkreis Pfaffenhofen leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter stadtradeln.de.

„Beim dem Wettbewerb geht es um den Spaß am Radeln und tolle Preise, und vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, so Doris Rottler, Klimaschutzbeauftragte am Landratsamt Pfaffenhofen. Denn etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Doris Rottler: „Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.“

Jede*r kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem Team beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radler*innen so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht der Landkreis Pfaffenhofen auch STADTRADELN-Stars, die in den 21 STADTRADELN-Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Während der Aktionsphase berichten sie über ihre Erfahrungen als Alltagsradler*in im STADTRADELN-Blog.

Landrat Albert Gürtner hofft auf eine rege Teilnahme beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. „Auch wenn das STADTRADELN in diesem Jahr unter den Vorzeichen des Coronavirus und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen steht, radeln wir trotzdem. Denn der Klimaschutz bleibt mehr denn je aktuell“, so der Landrat.

Das Rad sei gerade in diesen Tagen eine gute Alternative zum ÖPNV und in vielen Fällen dem Auto vorzuziehen. Das Radeln biete außerdem die Möglichkeit, sich an der frischen Luft zu bewegen und Ausflüge zu unternehmen. Albert Gürtner: „Das kommt nicht nur der Gesundheit zu Gute, sondern hilft auch, der mit der Einschränkung des öffentlichen Lebens einhergehenden Langeweile ein wenig entgegenzuwirken, ohne dass es dabei zu engem zwischenmenschlichen Kontakt kommt.“ 

Mehr Informationen zum STADTRADELN gibt es unter stadtradeln.de, facebook.com/stadtradeln, twitter.com/stadtradeln und instagram.com/stadtradeln.

drucken nach oben