Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Schweitenkirchen  |  E-Mail: info@schweitenkirchen.de  |  Online: http://www.schweitenkirchen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
18.06.2018

Mit der Maus ins Rathaus - 24-Stunden-Online-Bürgerservice

QR_Code_App

1713.png

Webcam_Titelbild

Webcams Bayerninfo zur A9

Durch Klick auf das obige Foto gelangen Sie zu den Webcamfotos über die aktuelle Verkehrslage auf der Autobahn A9. Diese Fotos werden zur Verfügung gestellt von www.bayerninfo.de.

Homepage der Firma PiWi und Partner

Die Gemeinde wächst

Gemeindestatistik 2017
Alterspyramide

Dem stetigen Bevölkerungszuwachs in den Jahren von 2009 bis 2015 um 420 Personen, gab das Jahr 2016 einen kleinen Dämpfer, denn die Gemeinde schrumpfte von 5.212 auf 5.169 Personen. Dafür legte die Bevölkerung im vergangenen Jahr zum Stichtag 31.12.2017 um 89 auf 5.258 zu.

 

Von den zum Jahresende registrierten 5.398 (5.299 Vorjahr) Bürgerinnen und Bürgern sind 5.258 Einwohner mit erstem Wohnsitz und 140 mit Zweitwohnsitz gemeldet.

Die Einwohner gliedern sich auf in 2.838 Männer und 2.560 Frauen. Das ergibt einen deutlichen Männerüberschuss von 278 Personen.

 

Asylanten

Auch bei uns hat die Zahl der Asylanten abgenommen, zum 1. Januar 2018 waren nur noch 26 Asylanten in der Gemeinde gemeldet.

 

Ausländer
Zu Beginn dieses Jahres lebten 658 Ausländer in der Gemeinde und damit um 85 Personen mehr als noch im Vorjahr. Aus EU-Staaten leben 502 (+ 67) bei uns und aus nicht EU-Ländern stammen 156 (+18) Menschen.

 

Unsere ältesten drei Bürger sind Frauen
Die älteste Gemeindebürgerin wohnt in Schmiedhausen und jährte sich im Januar zum 96sten Mal. Die zweitälteste Bürgerin ist Sünzhauserin und darf auch im Juli zum 96sten Mal feiern. An dritter Stelle ist eine Bürgerin aus Giegenhausen, sie feiert im Mai ihren 95. Geburtstag.

 

29 Paare ließen sich trauen

29 heiratswillige Paare gaben sich im Standesamt Schweitenkirchen das Ja-Wort. Zum Vergleich 2016 waren es 26 Paare, 2015 sogar 30 und 2014 auch 29 Paare die heirateten.

 

60 Babys kamen 2017 zur Welt

Der Babyboom von 2015 (63) war im Jahr 2017 mit 60 Geburten nicht zu toppen aber gegenüber dem geburtenschwachen Jahr 2016 (54) schon wieder nah drann.

Es sind deutlich mehr Mädchen (36) als (24) Buben geboren worden. In unserer Geburtenstatistik der letzten sechs Jahre zeigt sich an, dass die Gemeinde weiblicher wird, denn in den letzten sechs Jahren wurden 177 Mädchen und nur 154 Buben geboren.

 

Der absolute Renner bei den Mädchenvornamen war Emma plus die Varianten Emilia und Emily die gab es gleich fünfmal. Gefolgt von drei Helena`s, zwei Johanna`s plus eine Hannah und zwei Sophia`s plus eine Sopie.

Luca und Simon wurden je zwei Jungs genannt.

 

42 Todesfälle
2017 sind 42 Personen gestorben – letztes Jahr waren es 10 weniger. Die Differenz zwischen den Zahl der Geburten (60) und Todesfälle (42) ergab für das Jahr 2017 in der Gemeinde Schweitenkirchen 18 Geburten mehr als Sterbefälle.

 

Kirchenaustritte leicht angestiegen

Von der Kirche ausgetreten sind 29 Personen um zwei mehr wie im Vorjahr. Davon 23 (+1 zum Vorjahr) aus der katholischen und 6 (+1 zum Vorjahr) aus der evangelischen Kirche.

 

drucken nach oben